Referenz

„Neben den verbesserten Abläufen und den besseren Preisen besteht ein großer Vorteil auch in der einheitlichen, lieferantenunabhängigen Benutzeroberfläche, die gerade bei einem Lieferantenwechsel nach einer Ausschreibung nicht zu unterschätzen ist.“
Gerd Schwarz

Glossar

Eine kommunale Einkaufsgemeinschaft ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Verwaltungen.

Kontakt:

Landeshaupt Mainz - ist Gewinner Fair Trade Town 2013
..."Durch den in Mainz eingeführten Katalogeinkauf (TEK-SERVICE AG) für alle Massenartikel hatten wir den Vorteil, die von der gesamten Verwaltung verbrauchten Produkte sehr genau zu kennen. So ist es möglich, in aller Kürze Standards (beispielsweise Fairtrade) festzulegen.
Klaus Fassnacht, Leiter der Vergabestelle Landeshauptstad Mainz
Kommune21
Fairtrade-Stadt Mainz


13 Jahre Einkaufsnetzwerk -
Bewerbung zum dbb-Innovationspreis 2013

Das Einkaufsnetzwerk der Kommunalverwaltungen Landratsamt Ostalbkreis, Städte Reutlingen, Tübingen, Friedrichshafen, Balingen, Mössingen und Lörrach wurde im Rahmen des dbb - Innovationspreis 2013 vorgestellt. Die Bewerbung dokumentiert, wie Städte und Kreisverwaltungen erfolgreich ihren Einkauf nach Kriterien der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit ausrichten. Strategische Ansätze rücken dabei zunehmend in den Vordergrund. Mehr hierzu unter:

13 Jahre Einkaufsnetzwerk